MEELSTAA

Mundartkonzert
mit Berthold Schäfer, Clemens Goth und Jens Schneider

Foto: ©Meelstaa

Das Trio „Meelstaa“ ging aus der fast schon legendären Formation „Fäägmeel“ hervor, die den mittelhessischen Dialekt bis 2005 weit über dessen originären Sprachraum hinaus salonfähig gemacht und ihm den verbreiteten Stereotyp genommen hat, er sei lediglich die Sprache der „etwas dümmlichen Landbevölkerung“….
Nun lebt die Legende „Fäägmeel“ seit fast 10 Jahren in ihrem Wiedergänger „Meelstaa“ weiter, und „Fäägmeel“-Urgestein Berthold Schäfer, das musikalische Herz der Gruppe, setzt zusammen mit Jens Schneider und Clemens Goth eigene Akzente auf dem Weg, den mittelhessischen Dialekt zu erhalten und weiter zu kultivieren. Bereits in der Namensgebung zeichnet die Abfolge „Fäägmeel“ – „Meelstaa“ eine logische Sequenz nach, die des Getreidemahlens, in der das gedroschene Getreide in der “Fäägmeel” zunächst gereinigt und hernach im “Meelstaa” (Mühlenstein) gemahlen wird.

So verhält es sich auch mit der Musik von „Meelstaa“: in authentischem „Fäägmeel“-Kielwasser, aber mit völlig neuer musikalischer Finesse lässt das Trio die alten Lieder aufleben, umrahmt durch neue Kompositionen im Genre, mit zum Teil überraschendem Ergebnis. Besinnliches, Ernstes, Heiteres und Lustiges aus dem mittelhessischen Makrokosmos gehören ebenso zum Repertoire wie Possenhaftes, das indes nie in reinen Klamauk abrutscht.
„Meelstaa“ steht für die Fortsetzung der „Fäägmeel“-Tradition mit anderen Mitteln….der Spaß nimmt wieder Fahrt auf, das mittelhessische Platt, es lebt!

Diese Veranstaltung wird unterstützt von:

ZURÜCK